Schlagwort-Archive: tagebuch

Vorratsdaten – sie wissen mehr als Du ahnst


Wie oft schon haben IT-Blogs über dieses Thema gesprochen: Vorratsdatenspeicherung. Laaaaaangweilig, habe ich mir dabei gedacht. Es ist wirklich eins dieser Themen, die mir von vornherein total egal waren. Leider bin ich so ein Mensch: ich habe eine Abneigung gegen diverse Sachen, ohne dies begründen zu können.

Das Thema Vorratsdatenspeicherung war eben genau eines dieser Themen, die ich von vornherein nicht mochte.

Doch was genau wird durch die Vorratsdatenspeicherung erfasst

Nichtmal diese Frage hat mich interessiert. Was genau erfassen den Netzanbieter bei Vorratsdaten? Keine Ahnung. Auch jetzt nicht. Allerdings gab es tatsächlich einen Wendepunkt, einen kleinen zumindest.

Vorratsdatenspeicherung visualisiert – Verdeutlichung des Ausmaß

Cashy von stadt-bremerhaven.de hat in seinem Artikel Vorratsdatenspeicherung visualisiert darauf aufmerksam gemacht, und da ich seinen Blog ja nun täglich verfolge, habe ich den „Köder“ geschluckt.

Doch was ich da geschluckt habe, blieb mir geradezu im Halse stecken.

Er Verlinkt auf einen Beitrag der Zeit, welche über Malte Spitz berichtet, der seine gespeicherten Vorratsdaten vom Provider eingeklagt hat. Daraus hat die Zeit ein mehr oder minder interaktives Video erstellt.

Neuer Blickwinkel auf erhobene Vorratsdaten

Um es mal so sallop zu sagen, sehe ich Vorratsdaten jetzt so: wenn ich mal wieder nicht weiß, was ich in mein immaginäres Tagebuch schreiben soll, da ich nicht mehr genau weiß, wass ich um 13:00 Uhr gemacht habe, frage ich einfach bei meinem Telefon-/Handyanbieter nach.

Und wer mir nicht glaubt, dass das so funktionieren würde, schaut euch den oben verlinkten Beitrag zu Malte Spitzs Vorratsdaten an, er hat sie bereitgestellt, ein sechsmonatiger „Bericht“ könnte man sagen.