Schlagwort-Archive: netzwerk

CAN34309-01

MG5350 Setup – Einfach und genial

bitconnect

Die Verpackung und das Erstsetup waren mal wieder total klasse von Canon organisiert.

Nachdem Setup habe ich in den Optionen das WLAN eingeschaltet und über die Ein-Klick-Option problemlos verbunden.

Ich habe in den Optionen den Druckernamen hinterlegt und den WSD-Scan eingeschaltet. Auch der Bonjour-Service ist aktiv.

In den Gerätebenutzereinstellungen habe ich das Lese-/Schreib-Attribut auf „Nicht beschreibbar v. PC“ eingestellt, damit die SD-Karte vom Drucker beschrieben, und vom PC über das Netzwerk ausgelesen werden kann.

Nun ging es an die Clients: Netzwerk-Ansicht öffnen und die Installation des Druckers über das Kontextmenü des angezeigten Drucker starten.

Danach wurde die SD-Karte im Drucker noch schnell auf allen Clients als Netzwerkordner verbunden und fertig war das Setup.

Artikel-Empfehlung KW 10 2011

Genesis Mining

Telekom FTTH-Projekt: Glasfaser für Privatkunden in weiteren deutschen Städten

Ich habe ja quasi eben erst über meinen Providerwechsel berichtet, damit ich meinen 6Mb(Megabit)-Zugang erreichen kann, da muss ich auch schon lesen, dass jetzt Glasfaserkabel direkt zu Privatkunden gelegt werden. 2011 soll unter anderem auch Braunschweig damit bestückt werden. Der Vorteil? 1Gb-Internetzugang. Das sind dann locker 100 – 120 MB (Megabyte) download. Nun ja, warten wir erstmal ab was aus diesen Plänen wird, und was dass den Privatanwender kosten wird.

Nützlicher Online Image-Map Generator

Für „uns Webentwickler“ gibt es ein nettes Tool, ich persönlich werds sicher fast nicht brauchen, aber andere vielleicht: den Image-Map-Generator. Dieser soll nämlich das definieren von Links in Bildbereichen vereinfachen.

Google Mail: Software-Update löschte Kundenpostfächer

Und Zack, wars auch schon so weit… Da ich nicht so auf Google & die Cloud stehe, finde ich es gar nicht schade. Denn Googles Mailservice Google Mail hat durch ein Software-Update vorrübergehend 40.000 Kunden die Postfächer gelöscht. Da war ich mal wieder froh, das ich auf meinem vServer meinen eigenen Webmailer nutze.

Bundesliga Fussball bald zuerst im Internet statt im TV?

Anscheinend wird sich bald auch der Fussballsport im Web2.0 umsehen müssen, und dann rennen die Spieler nicht nur über den Platz,  sondern auch zu ihren Zuschauern übers WWW. Doch es gibt ja noch nicht mal überall vernünftiges Internet. Ich habe auch darüber berichtet, dass wir das Internet schon ziemlich stark genutzt haben. Na mal sehen was daraus wird.

Apple iPad 2 bei Amazon aufgetaucht

Hupps, was war denn da los? Da war es ja schon zu sehen!? Inzwischen wissen wir wahrscheinlich alle wann es kommt, aber davor gab es wohl eine Zeit, wo Amazon schon mehr wusste als wir, und dies auch Preisgab. So will jemand fotografiert haben, wie in einer Amazon-Artikelliste das iPad 2 zu sehen war.

Projektname Spiel die Prinzessin

Das war echt super. Ich habe gedacht, ich lese nicht richtig. Kai Thrun hat eine grandiose Idee und ich bin gespannt was daraus wird. Revolutionäres Ausmaß und Potential hat das ganze. Was passiert im Web 2.0, wenn 20 oder mehr (IT-)Blogger mit entsprechender Ausrüstung das Disneyland Paris unsicher machen und den dortigen Aufenthalt online festhalten?!

Hallo Kabel Deutschland – mehr als 20 Tage Umstiegsstress

bitconnect

Vorgeschichte

Wie ich bereits berichtete (siehe Artikel 1 der Serie), habe ich Congstar verlassen. Grund dafür war, neben der 3000er Last Mile für einen 6000er Anschluss auch eine 24-Stündige Ausfallzeit, die von Congstar auf die leichte Schulter genommen wurde. Firmwareupgrade war hängen geblieben und die Congstarbox somit verwirrt…

Nach Congstar war klar, sollte Kabel Deutschland mein neuer Internetanbieter werden. Diese haben eine andere oder keine Last Mile, da Kabel Deutschland ihr eigenes TV-Netz nutzt und somit die vollen 6000kbit schafft. Schon Ende 2010 schrieb ich Kabel Deutschland bezüglich eines Nahtlosen übergangs per Mail an. Man versprach mir, dass alles wie in meiner Vorstellung klappen würde: kurz vor Ende des Congstar-Vertrages würde ich den neuen Anschluss bei Kabel Deutschland haben.

Der Anschluss

Ende Januar rief mich dann jemand von der Congstar-Hotline an, vereinbarte einen Termin für den Anschluss des Internetzugang, wir einigten uns auf Dienstag, den 1.2.2011. Ich bin täglich auf der Arbeit, vereinbarte also dass meine bessere Hälfte hier sei, sie kann allerdings keine Aussagen zum Anschluss machen, die Hotline versicherte mir, dass der Techniker alles wissen würde und keine Fragen haben wird.

Ich kam also am 1.2.2011 nach Hause und fand eine etwas genervte und ‚verstörte‘ Freundin vor, der Techniker hatte Fragen und musste unser Sofa verschieben, um den Anschluss zu legen. Es sah also etwas chaotisch aus. Da der nette Techniker dann noch auf die Idee kam, meiner Freundin einen Speedtest zu zeigen und viele schöne Zahlen zu nennen war hier wohl endgültig Feierabend, denn wirklich was anfangen damit konnte sie leider nicht.

Nachdem ich also das Sofa richtig hingestellt hatte, habe ich mir etwas Zeit für den Anschluss genommen, was ich fand erfreute mich nicht. Angeschlossen wurde ein Modem, nur ein Modem. Kennt ihr ein Modem?

Ubee Modem - © Ubee

Ubee Modem

So ein Modem (ich habe nicht genau dieses) hat genau einen Netzwerkanschluss, es kann also genau ein Computer angeschlossen werden. Dieser eine Computer hat dann einen Internetzugang. Ich habe nicht nur einen Computer. Ich habe einen Computer und einen Laptop, beide benötigen einen Internetanschluss. Zudem Computer und dem Laptop kommt ein Netzwerk-Drucker und ein NAS (eine Festplatte die an das Netzwerk angeschlossen wird, jeder Computer kann darauf zugreifen). Mit diesem Modem ist die Verbindung der vier Komponenten nicht möglich. Jede kann eingeschaltet sein, es gibt aber keine Verbindung.

Es bleibt also so wie ich es beschrieben habe: entweder der Computer, oder der Laptop haben einen Internetzugang, nicht beide zusammen.

Artikel-Empfehlung KW 9 2011

Genesis Mining

Librarian – Bibliotheken von Windows 7 individualisieren

Der neue Explorer (auch bekannt als Arbeitsplatz) von Windows 7 bietet neue Möglichkeiten, beispielsweise Bibliotheken. Die Verwaltung dieser kann durch diverse Programme enorm vereinfacht werden, sodass die Bibliotheken im Explorer in der Seitenleiste direkt angezeigt werden.

In Gedenken an die schweren Proteste: Ägypter nennt seine Tochter “Facebook”

Nun ist ja endlich Ruhe in Ägypten und für die meisten von uns -behaupte ich jetzt einfach mal- kehrt der Alltag wieder ein. In Ägypten ist allerdings immer noch nicht alles wieder beim Alten. Schlimmstenfalls merkt man es daran, dass ein ägyptisches Baby nun auf den Namen Facebook hört.

AllMyApps: App Store für Windows

Wer schon immer den ein oder anderen Apple-Fanatiker mit deren AppStore geneidet hat (nein ich habe mich nicht verschrieben, ‚geneidet‘ ist gewollt) der hat jetzt sogar für einen Windows PC einen solchen zur Verfügung. Aktuell in englisch lädt das Programm allerdings, insofern vorhanden, auch die deutschen Anwendungen herunter. AllMyApps ist alles in allem ein nettes neues Programm welches potential in sich birgt, bis Microsoft einen eigenen AppStore veröffentlicht

HTML5 – Webseiten innovativ und zukunftssicher

Und da ist auch schon was für Papa dabei 🙂 Mit HTML5 habe ich mich noch gar nicht auseinandergesetzt, es wird aber mal Zeit. Dank Frank weiß ich jetzt auch mit welchem Buch ich einen guten Eintstieg habe. Wer also ein HTML5 Buch sucht…

Wie demotiviere ich Mitarbeiter? Zehn nicht ganz ernst gemeinte Tipps zur erfolgreichen Demotivation.

Wer auf Ironie steht und gerne mal schmunzeln will, ist hier goldrichtig. Denn neben den ganzen, inzwischen langweiligen Motivationstrainings, die es anscheinend an jeder Ecke zu  Hauf gibt, ist hier mal ein Demotivations-Training. Manchmal braucht es doch etwas Abwechslung oder?

Pascal Birchler, Herausgeber des WordPress-Magazins im Gespräch

Sehr krass. Ich konnte mich etwas wiedererkennen, hatte aber definitiv nicht genug aushaltevermögen. Pascal Birchler ist 17 Jahre alt, Schweizer, Herausgeber und Betreiber  des Schweizer WordPress Magazin. Das Schweizer  WordPress Magazin ist wohl eine der zentralen WordPress-Platformen ever, ich habe mich damit leider noch nicht so wirklich auseinandergesetzt. Allerdings habe ich mit Pascal geschrieben und wie es aussieht schreibe ich noch diesen Monat einen Artikel für das Magazin, mal sehen ob das was wird.

OEM Informationen in Windows einfügen

Für die Systemadministratoren unter uns, also diejenigen die sich (ab und an) um Computerprobleme kümmern dürfen, gibt es hier ein nützliches cooles Tool. Die OEM Informationen von Windows schildern, welcher Ansprechpartner für Systemprobleme bereitsteht. Ich werde es künftig auch bei meinen „Kunden“, also dem Bekanntenkreis, einsetzen, wenn ich da was am PC mache.

Bericht: Social Networks wie Facebook & Co. beheben Sicherheitslücken

Viele lieben sie, fast jeder nutzt eines davon und nur ganz wenige denken darüber nach: unsere Social Networks. Die, die allerdings darüber nachdenken, haben angefangen einige Sicherheitslücken aufzuschreiben und zu publizieren, nachdem die jeweiligen Netzwerk-Betreiber sich geweigert haben, die Lücken umgehend zu schließen. Wer etwas Zeit hat kann sich hier also anlernen, was er bei Facebook oder irgendwelchen VZ-gedönsen nicht machen sollte.

SpriteBox – Online-Editor für CSS-Sprites

Dass ich darauf nicht stehe, wusste ich, dass es CSS-Sprites heißt wusste ich nicht. Die Idee: Man erstelle ein Bild einer Grafiksammlung und lasse den Browser für die Darstellung einer Webseite diverse bereiche der Grafik hier und da mal anzeigen. Vorteil: es müssen nicht viele kleine Grafiken geladen werden. Nachteil: erhöhte Rechenkapazität wird gefordert. Nun ja wer dennoch drauf steht kann sich die SpriteBox mal ansehen, es ist ein Online-Editor für solche grafiken, welcher direkt einen CSS-Code generiert über den dann die grafiken geladen werden können.

Windows-Start analysieren

Wenns mal wieder länger dauert… sollte man vielleicht einfach mal schauen, worans liegt. Denn nach einer gewissen Zeit kann es vorkommen, dass das geliebte Windows-System sehr lange benötigt, um benutzbar zu sein. Libe Anwender: das liegt nicht an irgendeiner zugemüllten Registry, sondern an all den netten Auto-Start-Programmen, die ihr so nach und nach einschaltet. Wer mal einen Überblick über Autostart-Programme haben möchte, darf sich hier gerne eben diesen verschaffen.

Artikel-Empfehlung KW 7 2011


Vermisst: Kim Fluchs

Es ist ja immer wieder erstaunlich, was solche Meldungen auslösen können. Nachdem abgewogen ist, ob es überhaupt eine reele Meldung ist oder nicht, wird darauf reagiert und reagiert und reagiert und reagiert und reagiert… Dass die 15-jährige Kim Fluchs aber öfters mal ausreißt hat dabei wohl niemanden interessiert. Die Reaktionskette war dennoch legendär.

Firefox: Ende des Jahres bei Version 7?

Im Dezember 2010 sollte eigentlich der FireFox 4 erscheinen, bislang lässt dieser auf sich warten, dennoch ist der Roadmap von Mozilla zu entnehmen, dass der FireFox 7 dieses Jahr noch erscheint, dementsprechend wohl auch FireFox 5 & 6.

Für den Admin: Advanced IP Scanner 2.0

Wer so alles im eigenen Netzwerk aktuell unterwegs ist und welche Dienste eventuell verfügbar sind, lässt sich wohl relativ einfach mit dem Advanced IP Scanner 2.0 beurteilen, dieser zeigt Computer im Netzwerk und bietet auch noch weiterführende Funktionalitäten.

Devolo auf der Cebit 2011: Powerline mit 500 Mbit in Vorbereitung

Netzwerk aus der Steckdose ist für viele gar nicht mehr so ungewöhnlich, allerdings dürften eine Powerline mit einem Datendurchsatz von 500 Mbit dem ein oder anderen schon das Wasser im Mund zusammen laufen lassen.

Openleaks gegen Wikileaks – Schlammschlacht im Whistleblower-Sandkasten

Schon als bekannt wurde, dass Openleaks von einem ehemaligen Wikileaks-Angehörigen eröffnet wird UND auch noch das selbe Ziel hat, hätte man sich denken können, dass soetwas passiert. Eine Schlammschlacht der Giganten. Den Wikileaks erhebt schwere vorwürfe Openleaks gegenüber.

7 Tage lang die Küste hoch

Schätzen lernen was man hat kann man erst, wenn man es nicht mehr hat. So oder so ähnlich könnte man denken, wenn man vom Abendbrot bei Skorpionen, Schlangen und überdimensional fetten Spinnen liest. Aber genau dass passiert meinem Verwandten aktuell in Australien, zu viel will ich aber nicht verraten.

Interview mit Frank von bueltge.de

Frank Bueltge von bueltge.de sollte dem ein oder anderen schon ein Begriff sein. Gelesen habe ich auch schon viel bei ihm, er schreibt gut und nachvollziehbar. Dennoch war ich überrascht, ein Interview von Frabk lesen zu dürfen und habe es nahezu verschlungen. Schon interessant was der ein- oder andere zu Berichten hat.

Twitter soll 10 Mrd. USD wert sein: Facebook und Google angeblich mit Interesse

Twitter ist zwar schätzungsweise 10 Mrd. USD Wert, macht dennoch Verluste. Facebook und Google habe dennoch Interessa an Twitter, jetzt bleibt nur noch die Frage ob Twitter verkauft wird und was dann daraus wird.

Piwik die Alternative zu Google Analytics

Solche Artikel und besonderst die darauf folgende, völlig sinnfreie Diskussion, lasse ich mir besonders auf der Zunge zergehen. Dass ich von Google nichts außer die Suche nutze, sollte ich in Kommentaren zu IT-Blogs inzwischen klar gemacht haben, daher freuen mich Artikel über Piwik als Google Analytics-Alternative auch total. Was Piwik im allgemeinen ist und wie es angewandt werden kann wird natürlich in diesem Artikel beschrieben.

Microsoft veröffentlicht Release Candidate des Internet Explorer 9

Und da ist er auch schon: der erste offizielle Release Candidate des neuen Internet Explorer 9. Es wurde wohl noch etwas an der Performance gedreht und die stabilität verbessert, beurteilen kann ich das allerdings nicht, ich habe den IE 9 noch nicht getestet.

Persönliche Informationen aus Fotos und Dokumenten entfernen

Zu viel von sich preisgeben kann man nicht nur durch Facebook-Einträge oder irgendwelche Statusmeldungen auf irgendwelchen anderen sozialen Netzwerken, nein: Informationen verteilen kann man auch durch Bilder. Und nicht nur das Bild als Bild sich liefert Informationen, die Eigenschaften der Bilddatei können vieles Speichern. Wie die Bild-Eigenschaften eingesehen und gelöscht werden können, hat Jeffrey vom infoblog.li gut beschrieben.

Nokia und Microsoft kooperieren, was weiß Microsoft über seine Nutzer?

Windows-Smatphones haben ein gutes Betriebssystem und Handys sind brauchbare Geräte. Aktuell gibt es meistens jedoch nur ein „entweder – oder“. Entweder man hat ein gutes Betriebssystem oder man hat ein gutes Handy-Gerät (Hardwaretechnisch). Dies soll eine kooperation zwischen Microsoft und Nokia bald ändern. (Ein erstes Konzept wurde auch schon präsentiert)

Smartphones, Tablets, Notebooks … Mobilfunknetz in Deutschland droht der Kollaps

Wie wir alle unsere aktuelle Technik in Deutschland beanspruchen wird uns anscheinend gar nicht klar, denn nach und nach stellt sich heraus: die Mobilfunktnetze haben dank steigender Anzahl an Geräten und immer mehr Einsatz des mobilen Internet mehr oder weniger zu viel zu tun. 2013 könnte es starke Probleme geben schätzen einige Experten.

MonitorES: Monitor per Shortcut ausschalten (oder bei Sperren des Computers)

Wer öfters mal seinen Computer verlässt und ihn vor anderen Schützen will, Sperrt ihn durch ein Passwort. Doch warum soll der Bildschirm während der Abwesenheit „Computer gesperrt“ anzeigen, wenn er auch einfach abgeschaltet werden kann. Wem das manuelle Aus- und Einschalten des Bildschirms zu umständlich ist, kann MonitorES zum Eneriesparen durch Abschalten der Monitore einsetzen. Doch Achtung: die ein- oder andere TFL Backlight-Röhre sieht das eventuell nicht so gerne.

Befehle finden: Interaktives Handbuch für Office 2010

Da ja immer noch viele Probleme in der Handhabung von Office 2010 auftreten, gibt Microsoft anscheinend immer ein Interaktives Handbuch für Office heraus. Jeffrey hat über die neuste Version von Office 2010 berichtet und die Anwendungsanforderungen präsentiert.

Device Doctor: Aktuelle Treiber komfortabel & schnell herunterladen

Nach einem Computerreset, einer Neuinstallation, müssen hier und da immer mal wieder Treiber installiert werden. Ich weiß dass es teilweise sehr lange dauert, alle zusammenzusuchen. Das automatisierte Installieren der Benötigten Treiber ist da natürlich ein Vorteil. Natürlich können die Treiber über die Freeware auch aktuell gehalten werden.

Das größte Unternehmen der Welt

Ich finde es immer wieder verwunderlich wie viele Leute tatsächlich der Überzeugung sind, der Glaube sei freie Erfindung. Das möchte ich an dieser Stelle aber gar nicht groß Diskutieren, andere Möglichkeiten sind zu genüge Vorhanden. Einen sehr passenden und Interessanten Ansatz, die Dimension des Glaubens zu erklären, fand eine Kinderkirchenmitarbeiterin im Gespräch mit einem Manager.

Ärger bei Portemonnaie-Verlust im Voraus minimieren

Etwas zu verlieren ist ärgerlich… das Portemonnaie zu verlieren ist RICHTIG ärgerlich. Ob Jeffrey vom infoblog.li dies wiederfahren ist, weiß ich nicht genau, er beschreibt jedoch wie man den Ärger beim Portemonnaie-Verlust reduzieren kann.