Schlagwort-Archive: gewinnnspiel

safesync

SafeSync – Installation (und Gewinnspiel)

Genesis Mining

TrendMicro hat sich an mich gewand und mich gebeten über einen neuen Cloud-Service zu berichten: SafeSync.

Für den Bericht habe ich kostenfrei eine Lizenz für ein Jahr lang 10GB Cloud-Speicher bekommen, sodass ich die ganze Anwendung und die Systematik, eventuelle Anwendungsfälle, usw. mal testen kann.

Richtig cool: TrendMicro hat mir 3 weitere Lizenzschlüssel bereitgestellt, die ich an meine Leser verteilen kann, danke dafür. Es gibt also (erstmalig) ein Gewinnspiel auf AllesIT.de 🙂

Registrierung

Bevor man SafeSync irgendwie nutzen kann, muss man sich online registrieren. Die Registrierung verläuft soweit einwandfrei und ist so übersichtlich, dass ich dazu gar nichts weiter sagen brauch. Es gibt ein Manko: Man darf kein Passwort mit Sonderzeichen verwenden…
Für die Heimanwender sicherlich egal, für mich als Fachinformatiker ein klares Sicherheitsrisiko.

Was das PW an Wunsch offen lässt wird im Anschluss an die Registrierung gleich wieder wettgemacht: man braucht nicht lange die SafeSync-Sofware suchen, direkt nach der Installation gelangt man an einen Willkommensbildschirm der nichts anderes tut als zwei Links anzubieten: Download und Weiter zu SafeSync.

SafeSync-Software Installieren

Zur Installation kann ich ehrlich gesagt auch nicht so viel sagen, denn die war so schnell wieder vorbei dass ich fast gar nicht gemerkt habe, dass ich was Installiere 😉 Ne ehrlich ohen Spaß, die Installation dauerte inklusive Dialoge-weiterklicken 10 Sekunden.

Einzige unschönheit (mit meiner 32Mbit-Leitung aber egal) sind 12 MB Setup-Größe, verstehe nicht warum die Software so groß ist…

SafeSync erstmalig anwenden

Ich will ja noch gar nicht so viel auf SafeSync eingehen, aber bislang konnte ich ja immer nur schreiben, dass ich nichts schrieben kann, weil sich alles von selbst erklärt und zügig geht.

Also beschriebe ich doch mal die erste Anwendung, die ist ja bekanntlich immer die schwerste…. #fail: SafeSync weiß dass natürlich, dementsprechend wird bevor irgendwas anderes geht, eine Animation angezeigt, die echt niedlich ist, aber sehr gut und verständlich verdeutlicht, wie SafeSync angewandt wird.

Ich habe also (gleich mal ganz fies) einen portable WebServer-Ordner genommen und den in SafeSync eingefügt, viele kleine Dateien ist ja bekanntlich ein Problem beim Datentransfer. Bei diesem Vorgang musste ich feststellen, dass man offline- und online-Ordnernamen unterschiedlich definieren kann.

SafeSync-Inbetriebnahme-Fazit

Die Software ist sehr gut und sehr anwenderfreundlich aufgebaut. Die Installation kann durchaus auch von Laien ausgeführt werden.

Alles erklärt sich von selbst, außer die in Windows 7 angelegte SafeSync-Ansicht im „Arbeitsplatz/Computer“, die habe ich noch nicht verstanden… aber das Berichte ich ja dann im nächsten Artikel, also in zwei bis drei Wochen.

Gewinnspielteilnahme (3 Lizenzschlüssel für 1 Jahr 10 GB Cloud-Speicher)

Füll das folgende Formular aus, dann bist Du beim Gewinnspiel dabei (die freiwilligen Felder sind für den nächsten Artikel nützlich):

[si-contact-form form=’2′]