Schlagwort-Archive: diagramm

Artikel-Empfehlung KW 10 2011

bitconnect

Telekom FTTH-Projekt: Glasfaser für Privatkunden in weiteren deutschen Städten

Ich habe ja quasi eben erst über meinen Providerwechsel berichtet, damit ich meinen 6Mb(Megabit)-Zugang erreichen kann, da muss ich auch schon lesen, dass jetzt Glasfaserkabel direkt zu Privatkunden gelegt werden. 2011 soll unter anderem auch Braunschweig damit bestückt werden. Der Vorteil? 1Gb-Internetzugang. Das sind dann locker 100 – 120 MB (Megabyte) download. Nun ja, warten wir erstmal ab was aus diesen Plänen wird, und was dass den Privatanwender kosten wird.

Nützlicher Online Image-Map Generator

Für „uns Webentwickler“ gibt es ein nettes Tool, ich persönlich werds sicher fast nicht brauchen, aber andere vielleicht: den Image-Map-Generator. Dieser soll nämlich das definieren von Links in Bildbereichen vereinfachen.

Google Mail: Software-Update löschte Kundenpostfächer

Und Zack, wars auch schon so weit… Da ich nicht so auf Google & die Cloud stehe, finde ich es gar nicht schade. Denn Googles Mailservice Google Mail hat durch ein Software-Update vorrübergehend 40.000 Kunden die Postfächer gelöscht. Da war ich mal wieder froh, das ich auf meinem vServer meinen eigenen Webmailer nutze.

Bundesliga Fussball bald zuerst im Internet statt im TV?

Anscheinend wird sich bald auch der Fussballsport im Web2.0 umsehen müssen, und dann rennen die Spieler nicht nur über den Platz,  sondern auch zu ihren Zuschauern übers WWW. Doch es gibt ja noch nicht mal überall vernünftiges Internet. Ich habe auch darüber berichtet, dass wir das Internet schon ziemlich stark genutzt haben. Na mal sehen was daraus wird.

Apple iPad 2 bei Amazon aufgetaucht

Hupps, was war denn da los? Da war es ja schon zu sehen!? Inzwischen wissen wir wahrscheinlich alle wann es kommt, aber davor gab es wohl eine Zeit, wo Amazon schon mehr wusste als wir, und dies auch Preisgab. So will jemand fotografiert haben, wie in einer Amazon-Artikelliste das iPad 2 zu sehen war.

Projektname Spiel die Prinzessin

Das war echt super. Ich habe gedacht, ich lese nicht richtig. Kai Thrun hat eine grandiose Idee und ich bin gespannt was daraus wird. Revolutionäres Ausmaß und Potential hat das ganze. Was passiert im Web 2.0, wenn 20 oder mehr (IT-)Blogger mit entsprechender Ausrüstung das Disneyland Paris unsicher machen und den dortigen Aufenthalt online festhalten?!

Bloggerei adé: Besucherauswertung bleibt privat

Genesis Mining

Zusammengefasst: ich schaffe die Bloggerei ab!

Was ist die Bloggerei

Die Bloggerei ist quasi ein Katalog, in dem man seinen Blog eintragen kann. Nutzt man WordPress, kann WordPress bei jedem neuen Artikel eine Art Ping an die Bloggerei senden, diese rufen dann die Überschrift und die Beschreibung des neuen Artikel ab und zeigen diesen im Katalog an. Der Katalog ist Kategorisch aufgebaut.

Prinzip dabei ist halt, dass sich jeder kleine Blog dort eintragen kann und Besucher erhält, auch wenn er noch unbekannt ist. Die Überschrift und die Beschreibung müssen natürlich interessant sein.

Das Bloggerei-Diagramm

Ist ein Blog einmal eingetragen, kann in der Bloggerei angezeigt werden, wie viele Besucher er erhält… Dieses Diagramm kann fehlinterpretiert werden.

Es hat mich schon immer gewundert: das Diagramm aus der Bloggerei stimmte einfach nicht mit den von mir aufgezeichneten Besuchern überein. „Seit Eintragung: 739 Besucher“? So viele sind doch nicht über die Bloggerei gekommen!?

Diagramm-Darstellung von der Bloggerei; man könnte vermuten es sind die Besucher aus der Bloggerei auf meinem Blog, nein es sind einfach flasche Zahlen, fast meine richtigen Besucherzahlen.

Bloggerei-Diagramm der Besucherzahlen

Bloggerei-Nutzen analysieren

Ich habe mein Piwik dazu animiert, die Besucher anzuzeigen, die über die Bloggerei gekommen sind, 7. 7 Besucher in zwei Monaten, haben den Weg in meinen Blog durch die Bloggerei gefunden. Was habe ich dafür?

Nachteile der Bloggerei

Die Bloggerei soll ja dazu dienen, Besucher auf meinen Blog zu bringen, wie ich aber festgestellt habe, passiert da nicht viel. Ich habe aber einen Nachteil: Manchmal lange Ladezeiten, das Bild muss ja erstmal aus der Bloggerei geladen werden, es liegt nicht lokal gespeichert!

Warum kann das Bild nicht lokal liegen? Dann würde die Bloggerei nicht mitbekommen, wie viele Besucher mein Blog hat. Durch das laden der exterenen Bilddatei, kann die Bloggerei nämlich in gewissem Maße auch meine Besucher auswerten, quasi wie Google Analytics/Piwik, nur qualitativ schlechter!

Fazit der Bloggerei

Da es nur Nachteile gibt, und diese durch die Besucher der Bloggerei nicht ausgeglichen werden können, habe ich vor einigen Tagen dann „Adé Boggerei“ gesagt 🙂 Schluss mit indirekter weitergabe der Besucherdaten!

Meine Besucher bleiben mit ihren informationen meine Besucher! Kommt meine Mutter zu besuch, habe ich auch nicht im Eingang eine Kammera, welche von meinem Nachbarn ausgewertet wird, nur damit er weiß mit wem ich so rumhänge oder!?

Nutzt ihr die Bloggerei? Habt ihr schon mal festgestellt, das der ein oder andere Seitenaufbau sehr lange dauert?