Archiv für den Monat: Oktober 2011

winxpwin7explorer

Windows XP: tausch den Explorer mit Windows 7

Genesis Mining

Wer Heutzutage noch Windows XP benutzt, könnte beim Anblick auf Windows 7 neidisch werden. Ohne Frage: wer das Geld über hat, sollte auf Windows 7 umstellen, wer allerdings kein Geld hat, könnte sich ärgern.

Damit das nicht passiert, bin ich im Internet unterwegs gewesen und habe Lee-Soft entdeckt. Die Firma entwickelt kostenfreie Tools, die Features aus Windows 7 in Windows XP übertragen. Über die Windows 7 Startleiste in Windows XP habe ich berichtet, auch das Windows 7 Startmenü in Windows XP sollte euch nicht neu sein, jetzt kommt noch ein Detail dazu: der Windows 7 Explorer für Windows XP.

Win XP: Win 7 Explorer

Zum Download gibts das Tool ViSplore auf Lee Soft natürlich für lau, auch Installieren muss man da nicht, das Ding ist portable. Öffnen könnt ihr so ein nettes Fenster nach dem Start von ViSplore mit [WIN] + [W] (anstatt [WIN] + [E] beim richtigen Explorer).

Fazit

Wozu man sowas braucht / brauchen könnte? Damit lässt sich schneller in Ordnern hin- und her wechseln. Denn es gibt dieses tolle Breadcrumb (Brotkrümel)-Menü. Damit weiß ich immer auf welcher „Ebene“ ich bin und welche Ordner „über mir“ liegen.

Testet es einfach selber aus, ich finde das Tool echt praktisch 🙂 Ob man nun das eine oder das andere nutzt, es bleibt einem selbst überlassen.

vistartscreen

Kein Verzicht bei Win XP: Startmenü aus Windows 7


Was so aussieht, als wäre es ein Windows 7, muss gar nicht so sein. Denn dank Lee Soft gibt es portable Anwendungen, die ein bisschen Windows 7 flair in ein Windows XP-System schaufeln.

Ich hatte zum Beispiel vor kurzem Beschrieben, wie man die Startleiste aus Windows 7 in ein Windows XP-System integrieren kann und auch einen Artikel von CHIP verlinkt, wo viele Tipps sind. Nun habe ich heute etwas genauer auf Lee-Soft geschaut und festgestellt, das da noch mehr coole Tools sind.

Heute stelle ich euch ViStart, ein Tool zum einbinden des Windows 7 Startmenü in Windows XP, vor. Es ist genau wie das neulich vorgestellte ViGlance portabel und einfach zu konfigurieren.

  1. Herunterladen (ViStart-Link oben)
  2. Irgendwo platzieren, wo die Exe-Datei liegen bleiben kann
  3. Starten

Hier noch ein paar Eindrücke.

Ausgangspunkt: Alles Up-to-Date, kein Befall

Microsoft Security Essentials vs. Avast und AVG

bitconnect

In einer Welt voller Freeware ist es manchmal gar nicht so einfach, den Überblick zu wahren. Gerade aber eben in dieser Welt ist es wichtig, nicht jeden Mist auf seinen Rechner zu laden. Denn mit jedem Download und auch auf anderen Wegen können ungewünschte Besucher den Rechner besiedeln.

Um einer Virenseuche oder diversen anderen Problematiken mit Schadcode aus dem Weg zu gehen, gibt es inzwischen diverse Tools, die sich Virenscanner taufen. Doch welche der vielen soll man nehmen?

Ich habe über die Jahre einige der mir bislang bekannten Virenscanner ausgetestet:

  • AntiVir
  • Avast
  • AVG
  • Microsoft Security Essentials
  • Norton

Geblieben bin ich dann bei Microsoft Security Essentials, da ich dort keine Meldungen bekam, keine Werbung vorhanden war oder sonstiges, was nerven würde.

Kostenpflichtig oder nicht?

Irgendwann Schrieb Jeffrey dann mal über Kostenpflichtige Antiviren-Lösungen nicht für Privatpersonen, da erwähnte er dass er ebenfalls Microsoft Security Essentials benutze und daraus entstand eine kleine debatte. Ich habe damals erwähnt, dass ich einen Artikel schreiben würde, über die Anwendung diverser Virenscanner nach dem langafristigen Anwenden von Microsoft Security Essentials.

Virensuche

Ausgangspunkt: Alles Up-to-Date, kein Befall

Ich habe also mal eben die Security Essentials vom System entfernt und AVG installiert, direkt nach der installation ein Virenupdate gemacht und den Suchlauf gestartet. Nachdem AVG fertig war, habe ich das selbe mit Avast gemacht.

Virenscan mit AVG

Ich möchte jetzt nicht großartig die Redekeule schwingen, allerdigns ist mir sofort die Werbung in AVG aufgefallen, die nervt. Kann man eventuell irgendwo abstellen, habe nicht gesucht, war mir egal.

Virenscan mit Avast

Auch hier möchte ich nicht allzuviel zu dem Virenscanner Avast sagen, aufgefallen ist nur: Avast spricht. Unweigerlich muss ich sagen: dieser Virenscanner erzählt, was Sache ist. Kann man als Plus- oder Minuspunkt verbuchen.

Fazit

Virenerkennungsrate ist mir hier ziemlich egal, die Tools an sich auch. In diesem Artikel geht es mir nur darum zu zeigen, dass drei verschiedene Scanner das selber Ergebnis gebracht haben: Kein Befall. Ich nutze weiterhin die Microsoft Security Essentials, die sind absolut im Hintergrund, ich merke keine Performanceeinbußen und habe keine nervigen Pop-Ups, außer es gibt einen Befall, da sollte ein Pop-Up aber angebracht sein 🙂

leeredomain

WordPress – Nach Domainwechsel weiße Startseite

Genesis Mining

Nach einer Weile im Web, überlegt man sich das ein oder andere doch anders. So kommt es dann auch, dass irgendwann beschlossen wird, die Domain zu wechseln. Oder vielleicht auch einfach die Domain auf einen anderen Provider zu ziehen.

Problematisch soll das ganze ja eigentlich nicht sein, man lädt die alten WordPress-Dateien herunter, macht einen Datenbank-Export, und lädt die Dateien auf dem neuen Server hoch. Dann spielt man den Datenbankexport auf dem neuen Provider wieder ein und denkt, damit sollte die Sache gegessen sein.

Leider ist dies nicht immer der Fall. Es kann dazu kommen, dass die Startseite leer bleibt, oder aber die Startseite funktioniert, dafür aber die Artikelansichten weiß bleiben.

Startseite reaktivieren / Artikelansichten reparieren

Im Grunde nicht kompliziert: Greife per FTP auf dein WordPress-Verzeichnis zu, lösche die .htaccess-Datei (manchmal musst du in den Optionen „Versteckte Dateien anzeigen“ aktivieren) und greife dann auf dein WordPress-Admin-Bereich (BackEnd) zu. Dort lässt du in Einstellungen > Permalinks einfach die .htaccess-Datei neu erzeugen, in dem du auf Speichern/Aktualisieren drückst.

In der Regel sollte dann der Fehler behoben sein. Falls nicht: einfach melden, ich geb dir Tipps 🙂

Win7 for WinXP

Ein bisschen Win 7 in Windows XP

bitconnect

Wer nochdie Ehre hat, den ein oder anderen mit Windows XP bestückten Computer zu besitzen oder an eben einem solchen zu Arbeiten, der bekommt entzugserscheinungen, wenn schonmal mit Windows 7 umgegangen wurde.

Da gibt es Abhilfe.

Zum Beispiel kann die Startleiste von Windows 7 auch in Windows XP funktionieren, oder wird dort zumindest nachgebaut. Auch das Verwalten der Fenster ist in Windows XP ebenso möglich wie in Windows 7…

Ich empfehle euch einfach mal den CHIP Artikel Superbar & AeroSnap: Neue Grafik-Features.