Archiv für den Monat: März 2011

Artikel-Empfehlung KW 13 2011

Genesis Mining

Lamborghini Hinrichtung

Ihr lest da schon richtig. Ein Chinese hat seinen Lamborghini (Wert: 160.000€) kaputt machen lassen.

10 mehr oder weniger kuriose Dinge (und 5 iTunes-Gutscheine)

Was es nicht so alles gibt. Cashy hat 10 Dinge zusammengetragen, die mich zum schmunzeln brachten. Manches überflüssig, manches nicht.

‘Olis Computerblog’ adé – ‘Alles IT’ hallo

Ich denke mal wer mich hier verfolgt, hat es schon gelesen, ich fasse es gerne noch mal kurz zusammen. Ich habe für diesen Blog ein Imagewechsel durchgeführt. Aus ‚Olis Computerblog‘ wurde ‚Alles IT‘. Und das ist bislang ziemlich erfolgreich. Was genau alles dazu gehört und was sich genau verändert hat, könnt ihr in dem Artikel lesen.

Amazon: Preise überwachen

Ich habe es noch nicht getestet, aber es hört sich sehr gut an! Ein Preis-Monitor für Amazon. Ich möchte bspw. einen Film kaufen, wenn er gerade mal 9,99€ kostet, obwohl er aktuell bei 14,99€ liegt. Ich tipper also in das System meinen Wunschpreis ein und bekomme irgendwann eine E-Mail die mir erzählt „Hey du da, dein Artikel ist zum Wunschpreis verfügbar“.

Vorratsdaten – sie wissen mehr als Du ahnst


Wie oft schon haben IT-Blogs über dieses Thema gesprochen: Vorratsdatenspeicherung. Laaaaaangweilig, habe ich mir dabei gedacht. Es ist wirklich eins dieser Themen, die mir von vornherein total egal waren. Leider bin ich so ein Mensch: ich habe eine Abneigung gegen diverse Sachen, ohne dies begründen zu können.

Das Thema Vorratsdatenspeicherung war eben genau eines dieser Themen, die ich von vornherein nicht mochte.

Doch was genau wird durch die Vorratsdatenspeicherung erfasst

Nichtmal diese Frage hat mich interessiert. Was genau erfassen den Netzanbieter bei Vorratsdaten? Keine Ahnung. Auch jetzt nicht. Allerdings gab es tatsächlich einen Wendepunkt, einen kleinen zumindest.

Vorratsdatenspeicherung visualisiert – Verdeutlichung des Ausmaß

Cashy von stadt-bremerhaven.de hat in seinem Artikel Vorratsdatenspeicherung visualisiert darauf aufmerksam gemacht, und da ich seinen Blog ja nun täglich verfolge, habe ich den „Köder“ geschluckt.

Doch was ich da geschluckt habe, blieb mir geradezu im Halse stecken.

Er Verlinkt auf einen Beitrag der Zeit, welche über Malte Spitz berichtet, der seine gespeicherten Vorratsdaten vom Provider eingeklagt hat. Daraus hat die Zeit ein mehr oder minder interaktives Video erstellt.

Neuer Blickwinkel auf erhobene Vorratsdaten

Um es mal so sallop zu sagen, sehe ich Vorratsdaten jetzt so: wenn ich mal wieder nicht weiß, was ich in mein immaginäres Tagebuch schreiben soll, da ich nicht mehr genau weiß, wass ich um 13:00 Uhr gemacht habe, frage ich einfach bei meinem Telefon-/Handyanbieter nach.

Und wer mir nicht glaubt, dass das so funktionieren würde, schaut euch den oben verlinkten Beitrag zu Malte Spitzs Vorratsdaten an, er hat sie bereitgestellt, ein sechsmonatiger „Bericht“ könnte man sagen.

Artikel-Empfehlung KW 12 2011

bitconnect

Google Circles: Facebook-Konkurrenz angeblich schon im Sommer

Na das hört sich ja schon wieder an: Google  Circles – das soziale Netzwerk von Google. Bald könnt ihr also anfangen Google noch mehr Daten, die jetzt sogar direkt auf euch bezogen werden, in den Rachen zu schmeißen. Wer ein Google-Konto hat, dürfte sich also für Google soziales Netzwerk interessieren.

IE9 Creator: Internet Explorer 9 Funktionen für die eigene Webseite

Wer seine Webseite in eine Art Programm für Windows 7 und den IE9 umwandeln möchte, hat wohl durch den IE9 Creator die Möglichkeit dazu. Ich habe mir das noch gar nicht richtig angeschaut, aber werde es definitiv noch nachholen.

Das Geheimnis erfolgreicher Webtexte für den Blog

Was ist das Geheimnis erfolgreicher Blog-Texte? Was muss beachtet werden, wenn ein professioneller oder erfolgreicher Blog aufgebaut werden will? Was genau hat die Headline, der Auszu/Teaser damit zu tun? Ich finde Crazy Girl von GrazyToast hat ziemlich gut zusammengeschrieben, was man beim texten für Blogs beachten muss.

Like-Jacking auf Facebook nimmt immer größere Ausmaße an

Ich persönlich bin ja kein großer Video-gucker, also fällt mir nicht auf, das der Facebook-Button missbraucht wird, um „Likes“ auszulösen. Wie genau die Technik dahinter aussieht und wie man es umgehen kann, hat die PCGH zusammengetragen.

Facebook-Einladung beschert Geburtstagskind beinahe 200.000 Gäste

Man hat es ja gerne, wenn viele Leute zum Geburtstag erscheinen wollen, aber es müssen nicht gleich 200.000 teilweise wildfremde Menschen ihr erscheinen ankündigen oder? Aber eben genau dass passierte innerhalb 48 Stunden nachdem ein australisches Mädchen auf Facebook aus Versehen ein öffentliches Event erstellte

‚Olis Computerblog‘ adé – ‚Alles IT‘ hallo

Genesis Mining

Es ist schon interessant, was während des Leiten eines Blog alles erlernt wird und wie sich die Einstellung ändert. Ich habe leider keine Screenshots der verschiedenen Designs gemacht, die es im Lebenslauf von Olis Computerblog so alle gab. Vier oder Fünf stück müssten es in den 21 Monaten gewesen sein.

Designwechsel

Zu allererst dürfte Dir der Designwechsel aufgefallen sein, ich stelle einfach mal das alte und das neue Design gegenüber.

Rückblick auf Umstellung auf ‚microTab v0.8‘

Es kam das letzte Design, mein eigenes (Dezember 2010 -> März 2011).

Namensgebung

microTab, so habe ich es getauft. Warum? microTab besteht aus micro, also klein/minimal und aus Tab, also wie bspw. die Tabs aus dem Internet Explorer oder dem FireFox.

Die Idee dahinter: ganz oben sollen einfach nur die -in meinem Fall- Kategorien aufgelistet werden, horizontal, wenn man mit dem Mauszeiger über einen der Namen fährt, soll darunter die Beschreibung erscheinen.
Unter diesen beiden Elementen (horizontales Menü und Beschreibung der Menüpunkte) sollten einfach die Artikel aufgelistet werden, darunter dann die sogenannte Sidebar, auch horizontal.

Minimalistisch

Es war, wie der Name schon sagt: minimal. Sehr minimal. Zu minimal, sogar für mich. Meine bessere Hälfte sagte von Anfang an „Warum hast Du deinen Blog so hässlich gemacht?“, ich war etwas gekärnkt, wusste aber, dass es viele so sehen würden.

Mission: Inhalte vermitteln

Warum ich auf so ein Schwarz/Weiß-Design umgestellt habe? Inhalte.

Das Augenmerk eines Besuchers sollte auf den Inhalten liegen, ich schreibe Artikel, nur um die geht es. Der Besucher muss nicht kommen und sich an dem Design freuen und an den Animationen, die bei einem Klick ausgeführt werden, er soll den Inhalt lesen und dieser soll durch verständlichkeit glänzen und weiterhelfen können.

Nur aus diesem Grund blogge ich ja.

Mission gescheitert

Am Sonntag den 13.3.11 hatte ich dann Besuch, unter anderem ein guter Freund von mir, der sich aktuell auch viel mit Kunst und dergleichen beschäftigt um schlussendlich eine Kunstschule besuchen zu können. Ihm habe ich (exklusiv sozusagen) mein geplantes Design vorgestellt und sein Fazit: sehr viel Besser.

Was das neue Design wird? microTab v0.9.1. Was sich da getan hat? Einiges.

Zu microTab v0.8, also dem alten Design, sagte er mir -nachdem ich erklärt habe was die Aufgabe des Design war-, dass es zwar den Inhalt Fokussiert, allerdings die einzelnen Artikel in den Übersichten nicht klar genug abgegrenzt waren, also alles so ein undurchsichtiges Textgewirr ist.

Ich wollte also auf den Inhalt abzielen, aber die einzelnen Inhalte waren nicht ansatzweise übersichtlich dargestellt.

Gastbeitrag #3 auf Cocas Blog

bitconnect

Irgendwie halte ich aktuell meine Frequenz in Sachen Gastbeiträge, denn vor kurzem erschien -diesmal auf Cocas Blog- mein dritter Gastbeitrag dieses Jahr.

Gastbeitrag: WG311v3 mit Windows XP betreiben

Was war denn da los? Ein Computer mit WLAN-Karte sollte mit einem vorhandenen und funktionierenden WLAN-Netz verbunden werden und dies schien schier unmöglich…

Der Computer erkannte die WLAN-Karte und behauptete sie könne verwendet werden, WLAN-Netze listete er trotzdem nicht auf und dass, trotzdem mein Smartphone sich bereits mit dem Netz verbunden hatte…