Deutscher Christ planlos in Australien

bitconnect

Leute, Leute, Leute… Das Internet ist seid einigen Tagen durch einen weiteren Blog meiner Lippertschen Sippschaft erweitert 🙂

Der Schreiber

Mein „kleiner“ Cousin Andreas ist in Australien angekommen, ganze fünf oder sechs Monate wird er dort verbringen, was er dort (und auch im Vorfeld) erlebt (hat) berichtet er auf Andys Blog – Am anderen Ende der Welt.

Startseite: andy.lippert.it

Startseite: andy.lippert.it

Ich für meinen Teil habe den Blog bereits abonniert (welch Wunder) und mich schon mit dem ersten Blogbeitrag in bemerkenswerten Schreibstil meines Cousin verliebt. Ich kann ihn also nur weiterempfehlen.

Thema des Blogs

In erster Linie geht es darum, den in Deutschland verbliebenen seinen aktuellen Status, sein Wohlbefinden und seine Erlebnisse weiterzugeben. Denn sechs Monate Ausland, weit weg von @home wird eine Lücke aufreißen.

Blogauszüge

Mit viel Selbstironie berichtete Andy:

Als ich vor 2 Jahren den Entschluss fasste mal für ein paar Monate quer durch die Weltgeschichte zu touren, und anfing, jeden deswegen zu nerven, war das noch etwas für mich weiiiiiiiiiit entferntes.  (Quelle: Andys Blog)

und auf einmal musste er auch einige Konsequenzen seiner Abwesenheit entdecken:

Insbesondere die letzten 3 Wochen habe ich mir die bald nicht mehr genießbaren Privilegien der Heimat besonders häufig vor Augen geführt: alleine in einem angenehm kühlen Zimmer in einem weichen Bett zu schlafen, täglich warme Mahlzeiten aufgetischt zu bekommen ohne groß was dafür zu tun, die Wäsche wie von Zauberhand sauber und gebügelt im Schrank hängen zu haben nachdem ich sie zuvor in einer dieser komischen Wunderkisten im Bad versenkt  hatte, einfach etwas mit Freunden unternehmen wenn mir danach ist… (Quelle: Andys Blog)

Und schon… ging es los. Wie er auch in seinem Artikel berichtete: ungeplant!

Eben habe ich dann gelesen was aus ungeplant geworden ist.

Nachdem ich dann in Singapur landete, um meines Gepäckes Willen die Passkontrolle passierte und mir ein netter Sicherheitsbeamter mitteilte, ich müsse in meinem Einreiseformular unbedingt eine Aufenthaltsadresse in Singapur angeben, wurde mir langsam klar, dass das nichts wird mit “auf dem Flughafen schlafen“. Zum Einen hat er herzlich gelacht als ich ihm von diesem grandiosen Plan erzählte, dachte wohl es wäre ein Witz, und zum Anderen steht man schon mit einem Bein auf der Straße, wenn man erst mal die Kontrolle hinter sich lässt. (Quelle: Andys Blog)

Ich hoffe die paar Auszüge reichen, um eure Neugierde zu Wecken.

Anmerkung

Wer auf Hochauflösende Fotos steht, sollte auf jeden Fall reinschauen, Besucher mit minderbemitteltem Internetanschluss sollten sich auf die Miniaturansichten beschränken.

Dieser Beitrag wurde am von in Blogshow veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über Oliver Lippert

Oli ist gelernter Systementwickler (FFA - ausgeschrieben sprengt es den Rahmen) , 1990 Geboren und inzwischen glücklich verheiratet. Seid mehr als 10 Jahren WebEntwickler, seit 2011 auf professioneller Ebene. 2012 begann Oli ein Nebengewerbe im Bereich WEB (Wartung, Entwicklung, Bereitstellung) und hat inzwischen eine vielzahl an Projekten zuverlässig und kundenorientiert abgewickelt, betreibt eigene WebServer und Hostet eine vielzahl an Webseiten.

5 Gedanken zu „Deutscher Christ planlos in Australien

  1. Sinan Kurt

    Ich habe dir jetzt mal wieder geflattred. Aber ich hoffe du hilfst mir auf meine letzte Frage über Twitter.

    Auch habe ich einen kleinen Fehler auf deinem blog gefunden.
    Nichts schlimmes, sehe es nicht böse, ist nur als Hilfe 🙂

    Auf der Seite http://www.allesit.de/empfehlung steht „verwassen“ oder so etwas.

    MfG Kurt

    PS: Wie hast du den Flattr Button eingebaut?

    Antworten
  2. Oliver Lippert Beitragsautor

    Hey Sinan (oder Kurt!?),
    Also erstmal: danke für die Fehlermeldung, ist behoben 🙂

    Und zum zweiten Kommentar: Mein Cousin (sowie ich und fast meine ganze Verwandschaft auch) ist/sind Christ(en), daher das „Christ“… irgendwo muss ich ja bei dem ganzen IT-Kram auch meinen Glauben durchsickern lassen oder 😛

    Antworten
  3. Sonia Heidelberg

    Poker are all the rage nowadays. Casino bonuses for games like bingo, roulette and online slots are all available online. Offers are available for many gambling sites to help you get started. Learn how to play in the online poker forums and become a skilled, winning player. We offer the best strategy discussion .

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.