Newsseite: Typo3 vs. WordPress

bitconnect

Da ich in letzter Zeit beruflich viel mit Typo3 unterwegs bin und privat schon immer WordPress nutze, wusste ich das vom Bedienen her WordPress viel besser ist, von der Funktionalität her aber mit Typo3 viel mehr machbar ist.

Doch im laufe der letzten Woche kam es zu dem Ergebnis ever…

Die Aufgabe

Es ging darum eine Heise-ähnliche newsseite aufzubauen und dabei auf der linken Seite ein Menü darzustellen, welches nur Links und ein paar Eingabefelder beinhaltet.

Das Meeting

Von dem Funktionsumfang war das ganze so kleine das ich in dem KickOff-Meeting vorschlug, das CMS WordPress statt Typo3 zu verwenden. Lange Rede gar kein Sinn: Ich soll nun beide Systeme vergleichen.

Die Ausarbeitung

Insgesamt habe ich nun knapp 9 Stunden damit verbracht auf beiden Systemen News oder halt Beiträge in Newsform anzuzeigen. 3 Stunden bei WordPress und schon 6 Stunden bei Typo3.

Der Unterschied

Bei WordPress habe ich mit dem Magazine Basic und kleinen Änderungen daran das Ziel zu 90% erreicht, dank des Windows Live Writer ist auf das mit der leichten Bedienung gegeben, bei dem Typo3 habe ich es gerade mal so geschafft eine Unformatierte Newsseite anzuzeigen. Also sind gerade mal 50% oder sogar 60% in der doppelten Zeit zum WordPress erreicht.

Das Resultat

Bei solchen kleinen Aufgaben ist WordPress gut geeignet, weil nicht viel mit Funktionalität gearbeitet wird. Doch auch hier zeigen sich unterschiede.

Bei Typo3 kann ich META-Keywords angeben, was die gesamte Website für Suchmaschienen zugänglicher macht, das ist bei WordPress nicht möglich.

Dafür ist es halt mit WordPress viel einfacher als bei Typo3, aber Qualität hat seinen Preis 🙂

Dieser Beitrag wurde am von in Anwendung veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über Oliver Lippert

Oli ist gelernter Systementwickler (FFA - ausgeschrieben sprengt es den Rahmen) , 1990 Geboren und inzwischen glücklich verheiratet. Seid mehr als 10 Jahren WebEntwickler, seit 2011 auf professioneller Ebene. 2012 begann Oli ein Nebengewerbe im Bereich WEB (Wartung, Entwicklung, Bereitstellung) und hat inzwischen eine vielzahl an Projekten zuverlässig und kundenorientiert abgewickelt, betreibt eigene WebServer und Hostet eine vielzahl an Webseiten.

11 Gedanken zu „Newsseite: Typo3 vs. WordPress

    1. Oliver Lippert

      Zu diesem Artikel passen also „oliver, lippert, computer, programmierung, internet“ ?
      Ich finde es nicht gut, wenn Keywords automatisch erzeugt werden, da ist einfach zu viel zu beachten.
      Die Reihenfolge und sowas…

      Antworten
  1. Thomas

    Sorry noch was provokatives vergessen: Ich sehe keinen Sinn für Typo3 und Typo3 ist auch nur bei uns in Deutschland so halbwegs bekannt, weil der Entwickler halt ein Deutscher ist.

    Antworten
    1. Oliver Lippert

      Wieso zeigt eigentlich das WordPress-BackEnd nichts an wenn ich da nach SEO suche?
      Also nichts passendes zumindest 😉

      Antworten
  2. Oliver Lippert

    Unter deinem Link finde ich nichts vernünftiges.
    Immer nur selbsteingabe der Daten, was auch ok währe, wenn es über den Live Writer funktionieren würde.

    Antworten
  3. Pingback: Typo3 – Workspace nicht voll funktionsfähig @ Oliver Lippert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.